[2016-02-18] FAB Mixed am Colors Indoor 2016

Kurz vor Weihnachten startete Linda ein Doodle: wollen wir nicht wieder ans Colors Indoor? Als sich fünf angemeldet haben (Am Colors Indoor braucht es mind. 5 Spieler auf dem Feld) meldeten wir uns gleich an. Doch leider kamen nicht viel weitere Angels dazu, zum Glück konnten Simu und Linda an der Headless-Party noch Chris und Eliane fürs Team gewinnen!

Resultate Samstag:
8:12 vs Panthers
16:20 vs FSL
12:18 vs Wombats
9:6 vs Scorillaz

Resultate Sonntag:
7:13 vs Uifgmotzt
10:11 vs Crazy Dogs (Rangierungsspiel)

Platzierung: 10. von 12 Teams.

Am ersten Tag hatten wir gleich vier Spiele. Ein Spiel dauert jeweils 20 min, nach einem Punkt wird direkt weiter gespielt. Zuerst spielten wir gegen die Panthers, gegen welche wir zu Beginn gut mithalten konnten. Am Ende hatten sie dann doch 4 Punkte mehr als wir. Im zweiten Spiel gegen die luzernischen FSL wurde fast alle 30s gepunktet. FSL gewann dieses Spiel dank vielen langen Pässen, und auch vielen, langen Overheads. Auch das Spiel gegen die Wombats verlief ähnlich. Das letzte Spiel des Tages gegen den neuen Club aus Belp: Scorillaz, wollten wir dann unbedingt gewinnen. Wir wollten uns den Sieg mit einer Zone sichern und unsere Taktik ging auf. Unsere Zone sicherte uns zu Beginn einen guten Vorsprung, den die Scorillaz dann nicht mehr aufholen konnten. Am Abend konnten wir uns gleich in der Halle die Bäuche vollschlagen und spielten Tichu und Jass. Später gings noch an die Party, wir hatten am Sonntag unser Spiel zum Glück erst gegen Vormittag.

Beim letzten Gruppenspiel am Sonntagmorgen gegen Uifgmotzt, ein innerschwizer Pickup Team, konnten auf beiden Seiten viele Augenringe ausgemacht werden. Wir gingen zunächst in Führung, doch konnten unsere Gegner noch aufdrehen und dieses Spiel gewinnen. Danach stand fest, dass wir das Rangierungsspiel um den 9. Platz gegen die Crazy Dogs haben werden. Die Dogs spielten gerne lange Pässe, doch wir durchkreuzten oft ihre Pläne. Am Ende musste der Universpoint dieses Spiel entscheiden - welchen die Dogs mit einem langen Overhead Pass für sich beanspruchen konnten. Dieser Drücker konnte unsere gute Stimmung aber nicht trüben und wir können auf ein tolles Turnier zurückblicken!

Hinten: Osi, Rico, Simu, Chris, Stöffu <br />Vorne: Hanna, Linda, Eliane