[2019-03-23] FAB Men II am Colors Indoor

Spielbericht Colors Indoor in Sursee vom 9./10. März

Nachdem wir alle eingetroffen waren, gab es erst mal in ein üppiges Einwärmen mit der Aussicht auf 4 intensive Spiele am Samstag. Vom FAB Men 2 reisten Clever, Valentin, Sebi, Talvin, Zubi, Daniel, Rico & Mänu am Samstag Morgen nach Sursee. Gespielt wurde 5 gegen 5, Make It Drop It, fliegende Wechsel mit einer Spielzeit von 20 Minuten.

FAB Men II am Colors Indoor

1. Spiel: Los ging es gegen die Scorillaz. Die erste Halbzeit ist uns super gelungen, wir hatten einen guten Flow. Nach der Halbzeit hatten wir unseren Fokus etwas verloren, konnten uns aber noch in den Universe retten, welcher zu unseren Gunsten mit 9:8 ausging.

2. Spiel: Weiter ging es gegen die Anker Freunde Basel. Unsere erste Offense wurde abrupt beim ersten „Catch“ unterbrochen (merci fürs Bier;)), aber die Antwort kam prompt und der missglückte Start wurde mit einem schnellen Punkt wieder gut gemacht. Das Spiel war mehrheitlich ausgeglichen, jedoch verliessen uns die Kräfte gegen Ende und wir konnten nicht mehr mithalten. Zum Schluss Stand es 11:8 für die Ankerfreunde Basel.

3. Spiel: HiJack standen uns mit einer Zone entgegen. Dank unserer Spielvorbereitung waren wir gut gewappnet, spielten konzentriert und überlegt und konnten die Zone knacken. HiJack krempelten Ihr Spiel komplett um und wechselten immer wieder von Mann zu Zone und brachten uns so aus dem Konzept. Zum Ende lagen wir mit 7:14 zurück.

4. Spiel: Das Letzte Samstagsspiel war gegen die Flying Colors 1. Dieses Spiel war für uns ein Lernspiel. Unser Ziel für dieses Spiel war es, einige schöne Punkte zu schreiben, konzentriert bei der Sache zu sein und uns nicht zu günstig zu verkaufen. Dies ist uns in der ersten Hälfte super gelungen, leider war unsere Sideline nicht mit vielen Ersatzbeinen gefüllt und wir konnten in der zweiten Hälfte schlichtweg nicht mehr mithalten. Endresultat Flying Colors 1 19:6 FAB.

Der erste Spieltag war vorbei und wir widmeten uns Gobbit und einer Spätzlipfanne. Die anschliessende Party wurde von der Italienischen Mannschaft Frasba G(old) aus Como dominiert. Tanti Auguri Gigi!

Der Sonntag begann in alter Frische und wir bekamen mit Ändu noch ein Beinpaar Verstärkung.

5. Spiel: Im letzten Gruppenspiel bekamen wir es mit den Usual Suspects zu tun. Ähnlich wie gegen die Flying Colors 1, lag unser Fokus nicht im Gewinnen, sondern bei starken Aktionen unsererseits und möglichst viel Schweiss bei unseren Gegnern. Nachdem wir den zweiten Punkt des Spieles schreiben konnten, ging es seitens Usual Suspects Schlag auf Schlag und wir konnten uns am tollen Ultimate unserer Gegner erfreuen. Wir haben uns tapfer geschlagen. Wir waren alle total kaputt und auch an der Sideline verliess uns die Konzentration, was zu einem Cut über dem Auge von Rico führte (Sidearm auf lang direkt an den Kopf), gute Besserung! Endresultat, ein klares 17:2.

6. Spiel: Rangierungsspiel gegen Flying Colors 2. Wir lagen zurück und haben eine super Aufholjagd hingelegt. Leider verliessen uns gegen Schluss definitiv unsere Kräfte und wir verloren dieses Spiel dann mit 9:14. 

Fazit: Es war ein tolles Turnier mit super Spirit, alle Calls (es waren nicht viele) bei unseren Spielen konnten souverän gelöst werden und es gab keine grösseren Diskussionen. Beim Endresultat wäre definitiv mehr drin gelegen, wenn wir 2-3 Leute mehr dabei gehabt hätten. Grosser Dank gebührt der Grippewelle…
Wir sind trotz des Endresultates gut gestimmt für die kommende Aussensaison und freuen uns endlich wieder Rasen unter den Füssen zu haben und eine leichte Brise zu spüren.

Zubi #98 Fab Men II