[2019-01-29] 1. Runde Schweizermeisterschaften der Junioren und Juniorinnen

U14-Hallen-SM Stans

Langweilige Kondukteure und eine grosse Überraschung

Erneut reisten die U14-Juniorinnen und Junioren für die erste SM nach Stans. Diesmal verlief die Zugsreise im Vergleich zu jener im letztem Jahr nach Basel ziemlich langweilig-angenehm, aber es war trotzdem irgendwie schade, dass die Kondukteure diesmal so unkompliziert-unkonzentriert-unmotiviert unsere Billette kontrollierten. Wie auch immer, wir erreichten Stans also ohne grössere Vorkommnisse.
FAB A startete stark in die erste Runde und gewann seine drei Spiele klar und problemlos. Die Resultate 16 zu 0 (HiJack Kerns), 11 zu 2 (Freespeedies) und 7 zu 2 (Flying Colors Oberkirch) sprechen für sich.
Auch FAB B, bislang noch sieglos seit Bestehen des Teams, reiste mit dem Ziel an, mindestens einen Match zu gewinnen. Gegen die Freespeedies aus Basel erreichte das Team dieses Ziel bereits im ersten Match. Gegen die starken Flying Colors Oberkirch hielt sich FAB B bis kurz vor Schluss im Spiel, verlor schliesslich aber 4 zu 6. Den Spielfreude aus diesem Spiel konnte das Team dann aber mitnehmen in den letzten Match: FAB B gewann gegen die Crazy Whelps Stans ungefährdet 10 zu 4. Zwei Spiele von drei gewonnen - das ist ein nicht erwarteter Erfolg.
Das Tüpfelchen aufs i entdeckten die Junioren dann im Zug auf dem Heimweg. Nein, es war nicht der Kondukteur, der auch auf der Rückfahrt langweilig-unkompliziert die Billette kontrollierte und keine Anstalten machen wollte, uns doch mit einigen unbeholfenen Versuchen, alle Billette ausnahmslos zu kontrollieren, zu unterhalten. Nein, nach einigen Berechnungen fanden die Junioren heraus, dass die vorläufige Rangliste von den beiden Berner Teams angeführt wird! Dank der besseren Punktedifferenz schaffte es FAB B hinter FAB A auf den zweiten Platz. Das ist doch eine Ansage für die zweite Runde am 31. März in Basel.

U17-Hallen-SM Köniz

Erfahrene Buddies, toller Teamspirit und drei Siege

Die heutige U17-SM-Vorrunde fand in Bern-Köniz statt. Dank dem kurzen Anfahrtsweg fanden wir uns alle ausgeschlafen und pünktlich um 9 Uhr in der Halle ein. In diesem Jahr spielten die älteren U17-Spieler im Team FAB A. Alle Spieler, die dieses Jahr das erste Mal in der U17-Kategorie spielten, bildeten das Team FAB B. Damit auch die jüngeren Spieler von den älteren profitieren konnten, haben wir letzten Mittwoch das Buddy-System (Götti-System) eingeführt. D.h. jeder jüngere Spieler bekommt von seinem „Buddy“ Tipps und Tricks, und das funktionierte am heutigen Turniertag teilweise sehr gut.
FAB B: Wir waren uns bewusst, dass wir nicht auf Sieg spielen werden können. Aber wir wollten heute als Team zusammenwachsen und uns und dem Gegner zeigen, was wir schon konnten. Das ist uns bestens gelungen! Zwar verloren wir alle 4 Spiele, konnten uns jedoch zwei, drei, drei und sogar vier Punkte gutschreiben lassen. Sogar gegen Crazy Whelps A, die alle mind. 1,8 Kopf grösser als wir waren, konnten wir dreimal bezwingen. „Giele und Modi, ihr habt das super gemacht ☺“. (FAB B : Freespeedies 2:9 / FAB B : Headless 4:9 / FAB B : Crazy Whelps A 8:3 / FAB B :Solebang 3:11)
FAB A: Das erste Spiel bei der Indoor-SM-Köniz begann mit einem Derby FAB A gegen DC Partners. Das Spiel endete mit einem 5:0 für FAB A. Das zweite Spiel begann kurz vor dem Mittag gegen Flying Colors. Lange lagen die Colors vorne mit 2:3, doch nach einem Time-Out haben unsere Juniors sich noch einmal zusammengerissen und konnten im Universe 5:4 den Sieg nach Hause holen. Das dritte und letzte Spiel für FAB A war gegen Crazy Whelps C. Das Spiel endete 8:4 für FAB A. Das vierte Gruppenspiel wird an der Finalrunde stattfinden gegen Crazy Whelps B in Bern.

Übrigens, die Finalrunde von U17 findet in Bern-Bümpliz statt, und zwar am 31. März 2019!

Merci viumau!

Vielen Dank an alle OrganisatorInnen und HelferInnen!! Ohne euch ginge das Ganze nicht, also merci!