[2018-04-18] FAB am SkyBowl 2018

Traditionsmässig das erste Aussenturnier der Saison bot der SkyBowl in Winterthur dieses Jahr wieder einmal prächtiges Wetter und spannende Spiele. Für die Flying Angels Bern waren sowohl das erste Männerteam wie auch ein Mix aus erstem und neu gegründetem zweiten Frauenteam am Start.

Erstmals in der Geschichte des Clubs stellen wir im aktuellen Jahr zwei Frauenteams an der Schweizermeisterschaft. Für eine optimale Vorbereitung, hat sich das zweite Frauenteam für den SkyBowl angemeldet und das Turnier genutzt, um neuen Spielerinnen erste Turniererfahrung oder eine neue Rolle auf dem Spielfeld zu bieten. Demnach standen auch weniger die endgültigen Resultate im Mittelpunkt, sondern die Entwicklung einzelner Personen und des Teams über das Turnier hinweg. Mit ein paar Frauen aus dem ersten Team verstärkt, schaffte es FAB II die Favoritinnen des Turniers auch mal ins Wanken zu bringen. Mindestens drei der sechs Spiele wurden im Universe entschieden. Schlussendlich resultierten aber dank zwei Siegen (jeweils gegen GoHo) nur der 7. Schlussrang. Die Turniersiegerinnen in der Frauen Division kamen aus Basel.

Etwas erfolgreicher absolvierten die Männer ihr Vorbereitungsturnier. Souverän wie gewohnt zogen sie als Gruppensieger ins Viertelfinale ein. Am Sonntag konnten sie dieses gegen die Stadtrivalen Panthers gewinnen und siegten danach auch im Halbfinale. Das Finalspiel gegen die Crazy Dogs aus Stans war zwar zu Beginn noch eng, mit einem "fast full-field Overhead" konnte sich FAB aber schlussendlich einen 15-10 Sieg sichern. Herzlichen Glückwunsch!

FAB am SkyBowl

[2018-03-09] Dritter Platz und Spirit Sieg für U17 Juniors

Die U17 Juniorinnen und Junioren von FAB wussten an den Heim-Schweizermeisterschaften zu überzeugen. In Köniz zeigten sie dem Publikum, weshalb der Verein zuversichtlich in die Zukunft blicken kann. Keines der beiden FAB Teams ging leer aus: Während FAB B den dritten Rang und somit die Bronzemedaille erreichen konnte, gelang dem Team FAB A der Sieg in der Spiritwertung. Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen!

Der Schweizermeistertitel ging an das 1. Team aus Stans, welche die Freespeedies im Final bezwangen. Freespeedies hatten zuvor gegen FAB B im Universe den Finaleinzug geschafft.

Ein grosses Dankeschön geht an Petra, die uns einen tollen Anlass organisiert hat!

Die Spirit Sieger und Siegerinnen

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Bronzemedaille

[2018-01-17] Junioren Schweizermeisterschaft in Bern

Dieses Wochenende fällt der Startschuss für die diesjährigen Indoor Junioren Schweizermeisterschaften. Während den folgenden 2 Monaten finden in der ganzen Schweiz die Qualifikations- und Finalrunden der verschiedenen Junioren Divisionen statt.

Auch in Bern wird dieses Jahr wieder eine Runde stattfinden. Am Sonntag 4. März organisieren die Flying Angels Bern die Finalrunde der U17 Kategorie! Und diese hat es in sich - in den letzten Jahren waren die Teams von FAB jeweils immer bei den Besten dabei.

Austragungsort ist das OSZ in Köniz: https://goo.gl/maps/8vAcJqdVVt52
Die Vorrunde der U17 findet diesen Sonntag, 21. Januar, in Oberkirch statt. Natürlich sind auch in den Divisionen U14 und U20 (open & women) FAB Teams am Start!

Hier eine Übersicht über die verschiedenen Turniere:

U14
Vorrunde: 21. Januar in Stans
Finalrunde:18. März in Basel

U17
Vorrunde: 21. Januar in Oberkirch
Finalrunde: 4. März in Köniz

U20 women
Finalrunde: 20. Januar in Oberkirch (keine Vorrunde)

U20 open
Vorrunde: 24. Februar in Zürich
Finalrunde: 17. März in Basel

Verfübare Informationen könnt ihr hier finden: ultimate.ch

U14 SM 2017 in Basel

[2017-10-12] Junioren-Training im Winter

Glücklicherweise wurde für das Training der Juniors eine zusätzliche Halle aufgetrieben. Das Training der U14 findet nach den Winterferien neu am Dienstag im Manuel Schulhaus statt:
U12: Mi., Laubegg 17:45 - 19:15 Uhr
U14: Di., Manuel 18:15 - 19:45 Uhr
U17: Mi., Laubegg 19:15 - 21:00 Uhr

Alle Juniors:
Do., Schwellenmätteli 18:00 - 19:45 Uhr
Fr., Allmend Kunstrasen 19:00 - 20:30 Uhr

Mehr Informationen gibt es hier.

Juniors

[2017-10-08] FAB Men holt Bronze an der EUCF

Die Flying Angels Bern starteten die EUCF am Freitag als Kopf der Gruppe F mit den Gegnern MUC (München), Catchup (Graz) und Chevron Action Flash (Manchester). Der Beginn verlief holprig und die eigenen Ansprüche an das Spiel blieben trotz Siegen gegen München und Graz vorerst unerfüllt. Gegen die Engländer langte die schwache Tagesform dann nicht aus und die Angels beendeten den Tag als Gruppenzweiter, was jedoch für die Achtelfinalqualifikation ausreichte. Interessanterweise erwies es sich sogar von Vorteil, die Gruppe nicht gewonnen zu haben, da die möglichen Playoffs auf den ersten Blick etwas leichter erschienen.

Samstag – Playoffs: jedes Spiel ist ein Knockout Game

Achtelfinale: FAB – PirU (Finnland) 15:10
Trotz Lehrgeld vom Vortag und ausreichend Respekt vor einem unbekannten Gegner misslang der Start und die Angels gerieten mit zwei Breaks ins 0:2 Hintertreffen. Das erforderliche Timeout liess das Team wie ausgewechselt erscheinen und die Berner erspielten sich anschliessend einen souveränen Sieg und den Einzug in die Top 8.

Viertelfinale: FAB – Tchac (Frankreich) 15:14
Livestream: Mit Tchac wartete nicht nur der EUCR Sieger und Mitfavorit auf die Berner Mannschaft, sondern auch die Revanche aus dem Vorjahr, als die Angels im Viertelfinale unterlagen und aus dem Turnier ausschieden. Entsprechend heissblütig trat das Team auf und liess das Spiel zu einem der qualitativ besten Spiele des Turniers werden. Der Spielvorteil ging hin und her: Zunächst verlor die Berner Offense direkt mit dem ersten Pass die Scheibe und kassierte einen 0:1 Break, konterte jedoch sofort mit defensiver Power, sodass der Vorteil länger klar auf Schweizer Seite lag. Die Franzosen kämpften unerbittlich und schliesslich ging es in den nervenaufreibenden Universe Point. 14:14 und der letzte Punkt sollte über alles entscheiden. Die Angels spielen trotz enormem Druck der Franzosen abgebrüht und sicher und ziehen zum ersten Mal seit 2013 wieder in das europäische Halbfinale ein.

Halbfinale: FAB – Bad Skid (Deutschland) 14:15
Das Spiel gegen den deutschen Meister war hart umkämpft und die Berner erarbeiteten sich mit solider Offensive und knallharter Defensive schon früh einen guten Vorsprung. Nach der Halbzeit warfen die Deutschen alles in die Waagschale und zwangen den Schweizer Meister vermehrt zu Fehlern, die sie sehr effizient zu nutzen wussten. Der 9:6 Zwischenstand kippte und die Angels standen beim Stand von 12:14 mit dem Rücken zur Wand. Ein Offense-Punkt führte zum 13:14 und ein Break im Anschluss erneut zum Universe Point Finish eines packenden Halbfinal-Thrillers. Bad Skid erhielt Offense und konnte nicht bezwungen werden. Den Bernern blieb eine sehr gute Leistung und ein Spiel um Bronze.

Sonntag – Das letzte Spiel der Saison und die Medaille

Spiel um Platz 3: FAB – CUSB La Fotta (Italien) 15:11
Das Spiel um die Bronze-Medaille wurde beidseitig sehr hart aber fair und technisch wie taktisch auf sehr hohem Niveau geführt. Beide Teams kämpften weiter kompromisslos um jede Scheibe und jeden Punkt – schliesslich war dies das Finale einer für beide Teams starken und erfolgreichen Saison und der Preis das Edelmedall. FAB ging wieder früh in Führung und liess diesmal kein Comeback des Gegners zu. Zwei Breaks zum Ende eines intensiven Spiels bedeuteten den Sieg und die Rückkehr auf das europäische Treppchen.

(Tore Harms)