Weitwurf

Es geht darum, so weit als möglich zu werfen.

Spielablauf

Dem Spieler steht eine Zeitspanne von 2,5 Minuten zur Verfügung, um fünf Würfe abzugeben. Der weiteste Wurf zählt. An Weltmeisterschaften werden die Distanzen mit Laser-Vermessungsgeräten gemessen. Der Weltrekord liegt derzeit bei 250 Metern. Die bevorzugte Technik ist der Rückhandwurf, bei dem die Scheibe mit Anlauf nach einer ganzen Körperdrehung weggeschleudert wird.

Scheibe

Verwendet werden kleine, flache Weitwurfscheiben (Niederprofil-Scheiben). Sie wiegen meist zwischen 150 und 185 Gramm.