Ultimate-Schuhe shoppen

Ein einfacher Weg zu nützlichen Ultimate-Schuhen - auch Cleats genannt - ist der Kauf von Fussballschuhen.

Neben einer guten Passform und optimaler "Gripp" sorgt auch der Kaufort immer wieder für Gesprächsstoff. Gerade eben wurde im K-Tipp dazu ein Bericht veröffentlicht. Den sonst kostenpflichtigen Artikel wollen wir unseren Ultimatefreunden nicht vorenthalten:

pdfFussballschuhe - Shopping2012_A3.pdf148.39 KB

Gute Erfahrungen wurden in den letzten Jahren mit folgenden Sportshops gemacht:

  • Ochsner-Sport Bern (Auswahl i.O., Preis i.O., Bedienung meist nicht genügend, jedoch sehr gute Garantieleistungen!)
  • Berger Sport Konolfingen (grosse Auswahl! Preis immer minus 20% vom Listenpreis, Bedienung top)
  • www.Eastbay.com Online-Shop (Alle erdenklichen Modelle auch aus American-Football und Baseball! Preis in US-$ - Zolleinfuhr ist zu beachten!)

Proteinzufuhr nach dem Training oder Turniertag

Nach einem sehr anstrengenden Training oder sogar Turniertag ist die Regenerierung des Körpers enorm wichtig.

Damit der Körper seine Muskeln und Knochen reaprieren und aufbauen kann, sind Proteine - auch Eiweisse genannt - sehr wichtig. Leider ist in einer normalen Verpflegung wohl nicht genügend Protein enthalten. Dies führt am nächsten Morgen zu enorm "leeren und sich müde anfühlende" Muskeln.

Mein Tipp:

Kauf dir ein paar spezielle Proteion-Riegel und lege diese in deine Sporttasche. Kurz nach der Belastung (spätestens 1h später) isst du diesen Riegel vollständig.

Protein-Riegel web

Effekt:

Nach der Belastung wird dein Körper die übermüdeten und verletzten Muskel- und Knochenzellen reparieren wollen. Dank dem extra zugeführten Protein steht dem Köper genügend "baumaterial" zur Verfügung. Du wirst am nächsten Morgen einen enormen unterschied feststellen können ;-)

Zusatz:

Protein kann auch in (Milch-)Shakes eingenommen werden. Jedoch ist dies viel umständlicher, da nicht immer innerhalb 1 Stunde frische resp. kalte Milch zur Verfügung steht. Mit Wasser angerührt schmecken die Shakes meist ganz grässlich.

Auf dem Bild sind drei Beispiel-Riegel angezeigt. Beachte den Roten Kreis beim UNtersten Riegel. Da wird mit der Grafik genau hingewiesen, wann/wofür der Riegel einzusetzen ist.

Solche Riegel sind z.B. in Bern bei OchsnerSport (direkt neben der Kasse im EG) oder bei Athletikum im Wankdorf-Center zu kaufen.

Wurftechniken

throw

Hier werden die drei wichtigsten Wurftarten Schritt für Schritt erklärt und zusätzlich mit einer jeweiligen kurzen Videosequenz ergänzt. Es soll aber nicht nur auf die korrekte Ausführung aufmerksam gemacht werden, sondern auch auf mögliche Fehler.
Bei den Würfen handelt es sich um folgende drei Arten:

Two-Hand-Catch

Das Frisbee wird mit beiden Händen zwischen Daumen und restlichen Finger auf gleicher Höhe gefangen, wobei bei einem Fang unterhalb des Knies die Daumen oben auf der Scheibe liegen bzw. bei einem Fang über der Brust unten.

Two_Hand1 Two_Hand2 Two_Hand3

Two_Hand_Small2 Two_Hand_Small1

Sidearm

Sidearm (Dreifingerwurf)


Griff

Am besten formt man die Hand zu einer Pistole mit dem Daumen nach oben, Zeige- und Mittelfinger gegen vorne. Nun wird das Frisbee zwischen Daumen und Zeigefinger gelegt, während die Zeigefinger unterhalb der Scheibe am Rand anliegen. Optional kann der Zeigefinger gegen die Mitte abgespreizt liegen.

Wurfbewegung

Der Wurf wird seitlich vom Körper weg ausgeführt. Die Scheibe liegt dabei so in der Hand, dass die körperentfernte Seite gegen unten abfällt. Auch diese Wurfbewegung erfolgt dann jedoch in eine waagerechte Linie.
Dieser Wurf wird hauptsächlich aus dem Handgelenk abgeworfen.

Mögliche Fehler

Der häufigste Fehler beim Sidearm ist, dass das Frisbee nicht genügend gegen unten oder gar gegen oben gekippt wird.

Sidearm1Sidearm2Sidearm3Sidearm4Sidearm5

Sidearm in Bewegung Sidearm_small.avi (4.0 M)